Griechische Inseln

Amorgos, die östlichste Insel der Kykladen

Neben Asypaläa und anderen Inseln des Dodekanes liegt Amorgos, die östlichste Insel der Kykladen. Amorgos hat zwei Häfen. 
Zum einen in dem malerischen Ort Katapola, zum anderen in der Agiali-Bucht, die einen herrlichen Sandstrand hat. Chora, der Hauptort auf Amorgos, liegt hoch oben auf einem Kahlen Felsen. Die Architektur in Chora ist traditionell. Über einen Abgrund leuchtet das Chosoviotissa-Kloster strahlend weiß auf einem Felsen.

Amorgos Panagia Hozovitissa Amorgos Panagia Hozovitissa - © Farida / Fotolia.comDie Touristische Infrastruktur auf Amorgos ist noch nicht sehr gut, aber es gibt schon einige Hotels und Privatzimmer für die Besucher. Auf Amorgos verkehren zwischen Katapola und Chora Linienbusse ebenso wie zum Chosoviotissa-Kloster, dem Strand Agia Anna und Agiali. Zu den schönen Strände von Agios Pandeleimonas, Faros, Paradisia und Kalotaritissa kann man mit dem Boot fahren.

Amorgos ist 121 qkm groß. Die Insel hat ca. 1.800 Einwohner. Mit dem Fährschiffen erreicht man Amorgos von Piräus, die  Entfernung beträgt  138 Seemeilen. Auch von Rafina, den anderen Kykladen und dem Dodekanes erreicht man Amorgos mit der Fähre. Außerdem gibt es im Sommer von Piräus die schnelleren Katamarane und von Rafina die Flying Dolphins.

 

 

Karte & Lage

Related Articles

Kommentar schreiben

Senden

Booking.com