Pano Koufonisi

Pano Koufonisi ist die einzige bewohnte Insel der Gruppe. Es leben hier ständig etwa 400 Menschen die vor allem in als Fischer und im Tourismus tätig sind. Das bisschen Landwirtschaft und Viehzucht auf der Insel dient vor allem der Selbstversorgung. Im Verhältnis zur Einwohnerzahl ist die Fischereiflotte der Insel die größte Griechenlands. Frischer Fisch und frische Meeresfrüchte sind daher auf Pano Koufonisi täglich und in großer Menge vorhanden. 

Pano Koufonisi ist die kleinste bewohnte Insel der Kykladen. Auf der Insel gibt es keine Autos und daher kann man hier die Ruhe noch richtig genießen. Sobald man die Insel betritt, spürt man diese Ruhe und man fühlt sich in eine andere Dimension versetzt. Die üblich Hektik des normalen lebens fällt von einem ab. Man entdeckt die Insel zu Fuß und damit entdeckt man wieder wie die Zeit vergeht. Wer nicht so gern zu Fuß unterwegs ist, der kann sich auch ein Fahrrad mieten oder er läßt sich mit dem Boot um die Insel fahren.

Entlang der Süd- und Ostküste liegen die schönsten Strände mit türkisblau funkelndem Wasser. Es finden sich feinste Sandstrände, bunte Klippen und Höhlen. Auf den Wiesen werden Sie schöne Blumen wie die Kriniakia, eine weiße Lilie entdecken. Auf den anderen Küsten gibt es schöne Kiesstrände, mal feiner, mal etwas grober, aber immer und überall dieses verzaubernde türkisfarbene Wasser.

Die höchste Erhebung auf Pano Koufonisi, der Profitis Ilias, beträgt 113 m. Dadurch ist die Insel sehr gut zum Wandern geeignet. Es gibt sehr schöne Wanderwege die zum Teil auch markiert sind. Wenn man dann statt zum Strand einmal auf den Profitis Ilias geht, wird man mit einem Herrlichen Rundblick über die halbe Insel belohnt. Aber auch der Blick über das Meer und die in der Umgebung liegneden Inseln ist diese Wanderung wert.

Es gibt zwei Wege die Küste entlang.

Der erste Weg

geht von Chora richtung Osten. Folgen Sie dem Hauptstrand. Dabei kommen Sie an den Stränden von Hondros Kavos und Harokopou vorbei. Hier geht es auf einen Fußweg der an den Stränden Fanos und Platia Pound vorbei führt. Nach Platia Poundi geht der Wanderweg vorbei an den Klippen. Hier finden Sie verschiedenen Wege die sie weiter für ihre Wanderung nutzen können. Sie können vorbei an Pisina Um Mati tou Diavolou gehen um dann nach Pori zu kommen.

Der Zweite Weg

führt aus dem Dorf heraus entlang der Asphaltstraße. Die Straße durchquert Pano Koufonisi von Ost nach West. Als erstes ersteigen sie eine kleine Anhöhe die Ihnen einen herrlichen Blick über die Insel bietet. Sie können den ganzen Weg bis nach Pori auf dieser Straße bleiben. Oder Sie gehen alternativ den Fußweg der Sie Horistaia in etwa der Mitte des Weges zum Strand hinunterführt. Es ist kein sehr langer Weg, dafür ist er aber Landschaftlich sehr reizvoll.

Es gibt auch immer die Möglichkeit, die Insel mit dem Schiff zu erkunden oder sich mit einem Schiff zu den verschiedenen Stränden fahren zu lassen.

Karte & Lage