Kato Koufonisi

Kato Koufonisi gilt als unbewohnt. Allerdings leben im Sommer auf der Insel einige Hirten mit ihren Tieren und einige Griechen verbringen hier Ihre Ferien. Im Winter ist die Insel allerdings verlassen. Die letzten Bewohner haben Kato Koufonisi Ende der 1960 Jahre verlassen. Kato Koufonisi ist etwa 4,3 km² groß.

Der alte Ort auf Kato Koufonisi ist erhalten geblieben und dient seitdem als Zeuge einer vergangenen Zeit. Einige Häuser sind renoviert worden, einige dienen heute den Fischern als Unterkünfte und als Lagerorte für Fisch und Ausrüstung. Ab und an sieht man jüngere Griechen, die ausschau nach dem alten Besitz Ihrer Familien. Da es aber darüber, wie in ganz Griechenland, keine Aufzeichnungen gab, ist das ein sehr schwieriges Unterfangen.

In den Sommermonaten ist Kato Koufonisi aber belebter wie in den Wintermonaten. Im Sommer gibt es hier Touristen die die Insel erkunden. Einige bleiben für mehrere Tage und Campen in dieser unberührten Natur. Die Strände sind sehr schön und sanft abfallend. Damit ideal für Familien mit Kindern. Aber die findet man hier seltener. Es fehlt an touristischer Infrastruktur. 

Es gibt aber eine tägliche Schiffsverbindung von Apo Koufonisi. Es werden im Stundenrhythmus zwei Haltestellen angefahren. Zuerst legt das Schiff in Panagia, der alten Siedlung auf Kato Koufonisi an, dann fährt es weiter nach Nero, einem schönen Strand.

 Die alte Siedlung ist nach der Kapelle benannt die ganz in der Nähe der Anlegestelle steht. Es handelt sich dabei um eine typische einfache Kykladenkapelle. Die Kapelle wurde 1651 heimlich erbaut als die Türken die Inseln beherrschten und der Christliche Glaube unterdrückt worden ist. Nebenan befindet sich ie Ruine einer Byzantinischen Kirche. Jedes Jahr am 15 August findet für alle Gläubigen eine Wallfahrt mit Fischerbooten von Pano Koufonis nach kato Koufonisi statt. Viele Paare auf Pano Koufonisi wählen diese Wallfahrt für die Taufe der Kinder oder als Hochzeitstermin. Die Fischerboote sind dann aufwendig dekoriert.

In den Sommermonaten ist auch die ovale Taverne geöffnet. Hier können die Tagestouristen in der schönen Umgebung der Hitze entkommen und den Hunger stillen und Durst löschen.

Karte & Lage