Griechische Inseln

Agia Efimia

Agia Efimia ist ein kleines traditionelles Fischerdorf an der Ostküste von Kefalonia welches heute touristisch erschlossen ist. Das Dorf mit seinem Hafen liegt 31 Km nordöstlich der Hauptstadt Argostoli und 9 Kilometer nördlich von Sami. 
Kefalonia Agia Efimia Kefalonia Agia Efimia - © Stoyan Haytov / Fotolia.comAgia Efimia wurde nach der Kirche benannt, die nach der heiligen Efimia benannt welche sich im Ort befindet. Agia Efimia gehört zur Gemeinde Pylaros und ist sehr beliebt wegen das schönen Hafens.  Außerdem befinden sich in Gegende viele der schönsten Strände der Insel wie der berühmte Myrtos Strand, der 8 km vom Dorf entfernt ist.
In Agia Efimia gibt es zwei Kiesstrände, einer ist neben dem Hafen, ein zweiterbefindet sich im Norden des Hafens. Wie es in den kleinen Dörfern häufig ist, befinden sich rund um den traditionellen Hafen viele Cafés, Bars, Fischtavernen und Restaurants. Im Hafen finden sich alle Arten von Booten, im Sommer sehr viele Seegelboote. Von Agia Efimia segeln Boote in Richtung Sami aber auch nach Ithaka und zum griechischen Festland. Am 6. und 15. des Monats August finden jedes Jahr traditionellen Feste statt. Ein wichtiges kulturelles und historisches DenkmalI,das Kloster der Heiligen Mutter Thematon, befindet sich ganz in der Nähe von Agia Efimia. Das kleine Dorf ist sehr gepflegt mit vielen schönen Häusern und Villen im traditionellen Stil von Kefalonia. Das Dorf zieht vom Hafen auf die umliegenden grünen Hänge der Hügel.
 

* Links

Alle Links auf dieser Seite, die mit einem Stern gekennzeichnet sind, sind Affiliate Links zu den Buchungsportalen von Check24, Holidaycheck oder Booking.com. Das heist für dich, wenn du ein Hotel über einen dieser Links auf die Buchungsseiten gehst und dort deine Reise buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis deiner Unterkunft oder Reise gleich, es entstehen dir keine Mehrkosten. Genau richtig für dich, wenn du dieses Hotel oder diese Reise sowieso buchen wolltest und uns damit gleichzeitig kostenlos unterstützen möchtest. Das ermöglicht mir, diesen Reiseblog "die-griechischen-Inseln.de" weiter am Leben zu halten.

Vielen Dank für deine Unterstützung!

Kommentar schreiben

Senden