Griechische Inseln

Kardamena

Kardamena liegt etwa 29km von Kos-Stadt entfernt an der Südküste von Kos. Heute ist Kardamena ein moderner Urlaubsort mit etwa 1800 Einwohnern. Ursprünglich ist Kardamena ein ein kleiner Fischerort gewesen. Heute ist davon kaum noch etwas zu spüren, der Tourismus hat den Ort völlig vereinnahmt. Von Kos-Stadt ist Kardamena gut mit dem Bus zu erreichen.

In Kardamena gibt es zahlreiche Unterkünfte in einfachen und gehobenen Hotels. In der Nähe findet sich auch der Robinson-Club Dädalos. Auch finden sich viele Tavernen mit regionaler und internationaler Küche. Am Hafen finden sich einige gute Fisch-Tavernen. Mietstationen für Autos, Roller, Motoräder und Fahrräder dürfen natürlich nicht fehlen und sind in ausreichender Zahl vorhanden. Es werden täglich Ausflüge mit dem Boot nach Agia Irini angeboten, wenn es einmal etwas anderes sein soll.

Der Lebendige Ort breitet sich vor allem entlang des Strandes aus. Hier sind die meisten Wohnhäuser und Hotels gebaut worden. Dadurch ist die schöne Gegend um Kardamena herum mit Ihrem Baumbestand und der natürlichen Schönheit weitgehend verschont geblieben. Entlang der Hafenpromenade finden sich die meisten Restaurants, Bars und Pubs.

Abseits der Hafenpromenade gibt es zahlreiche Gassen und Straßen in denen die Geschäfte zum Bummeln und Shoppen einladen. Auch finden sich hier einige Bars und Restaurants zum verweilen in dem kleinen Ort. Es gibt hier auch ein Ärztehaus und Apotheken.

Da Kardamena sehr zentral auf Kos liegt, ist es eine gute Alternative wenn man das immer überfüllte Kos-Stadt meiden möchte.
Allerdings sollte man mindestens einmal einen Besuch in Kos-Stadt machen. Diese lebendige Stadt mit ihren Sehenswürdigkeiten muss man erlebt haben wenn man sich auf Kos aufhält. Die bereits gute Auswahl an Waren von Kardamena wird in Kos-Stadt noch weit übertroffen.

Im Sommer gibt es immer die Festtage Alasarnia. Dabei finden viele kulturelle Ereignisse wie Theater, Konzerte und Kunstausstellungen statt. Auch gibt es traditionelle Tänze, bei denen die Besucher gern gesehene Gäste sind. Außerdem finden wissenschaftliche Konferenzen statt und es werden viele Reden gehalten. Zahlreiche Wettbewerbe wie z. B. Radfahren und Schachspielen regen zum Mitmachen an.

Außerdem gibt es in Kardamena noch die Seefahrtswoche mit einigen Veranstaltungen. Am 29.8. wird ein Fest zu Ehren von Agio Ioanni gefeiert, am 8.9 gibt es ein Fest zu Ehren von Thotiko.

Kardamena eignet sich auch gut für einen Badeurlaub auf Kos. Die Strände sind hier nicht so weitläufig und weiß wie an den großen Stränden an der Nordküste, aber schön zum Baden und Sonnen sind sie allemal. Auch werden viele Wassersportmöglichkeiten geboten. Schöner sind an der Südküste auch noch die Strände bei Kefalos weiter im Westen der Insel Kos. Dort ist auch ein ideales Revier für Surfer vorhanden.

Der kleine Hafen von Kardamena ist Ausgangspunkt für die Überfahrt nach Nisyros, einer kleinen Vulkaninsel südlich von Kos. Es werden täglich, in der Hauptsaison auch mehrere, Fahrten angeboten. Ein Ausflug nach Nisyros mit der Besichtigung des Vulkans lohnt sich. Die Überfahrt von Kardamena dauert knapp eine Stunde. Da auch von anderen Orten die Touristen zur Überfahrt nach Nisyros gebracht werden, wirkt der Hafen besonders während der Abfahrten und Ankünfte der Schiffe durch den Menschenauflauf besonders geschäftig.

Kardamena ist auf dem Gebiet der antiken Stadt Alasarna erbaut. Die Ausgrabungen brachten zahlreiche Ruinen hervor, die vor allem Apollo und Herkules gewidmet waren, an das Tageslicht. Gefunden wurde ebenso ein Marmortempel aus dem 3. Jahrhundert vor Chr. Auch ein antikes Theater und einige römische Bauten wurden entdeckt. In der selben Gegend gibt es noch die Ruinen einer christlichen Basilika, die Agia Theotita gewidmet wurde.

Mit TUI nach Kardamena auf Kos. 

* Links

Alle Links auf dieser Seite, die mit einem Stern gekennzeichnet sind, sind Affiliate Links zu den Buchungsportalen von Check24, Holidaycheck oder Booking.com. Das heist für dich, wenn du ein Hotel über einen dieser Links auf die Buchungsseiten gehst und dort deine Reise buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis deiner Unterkunft oder Reise gleich, es entstehen dir keine Mehrkosten. Genau richtig für dich, wenn du dieses Hotel oder diese Reise sowieso buchen wolltest und uns damit gleichzeitig kostenlos unterstützen möchtest. Das ermöglicht mir, diesen Reiseblog "die-griechischen-Inseln.de" weiter am Leben zu halten.

Vielen Dank für deine Unterstützung!

Kommentar schreiben

Senden