Griechische Inseln

Chersonissos

Früher lebte man vom Fischfang, heute von der Jugend im Urlaub

Der ehemals kleine und schläfrige Fischerort Chersonissos (Limenas Chersonisou: „Hafen der Halbinsel") an der Nordküste Kretas gut 26 Kilometer östlich der kretischen Hauptstadt Iraklio hat in den letzten Jahrzehnten eine rasante Entwicklung zur Destination für den internationalen Massentourismus auf Kreta mitgemacht. Über 26.000 Einwohner kann die Kleinstadt inzwischen vorweisen,

in den Sommermonaten kommen regelmäßig Hunderttausende zumeist jüngerer Urlauber vorrangig aus Deutschland, England, Holland und Skandinavien vorübergehend hinzu. Urlaub findet hier zumeist im Rahmen einer ein- bis zweiwöchigen Pauschalreise statt. Dementsprechend präsentiert sich die lokale touristische Infrastruktur bestehend aus zahlreichen Bars, Geschäften, Klubs, Restaurants und Diskotheken im Ortskern und entlang der zentralen Uferpromenade.

Der beste Ort auf Kreta für jungen Urlaub unter gleich gesinnten Feierfreunden

Natürlich profitiert der populäre Ferienort nicht zuletzt von seiner strategisch günstigen Lage, lediglich ca. 25 Kilometer liegt Chersonissos jeweils vom Hafen und vom Flughafen Iraklio entfernt. Auch in die noch berühmtere und meist von britischen Gästen dominierte „Partymeile" Malia sind es nur 10 Kilometer in Richtung Westen, genau genommen wachsen die beiden Städte wegen der umfangreichen Bautätigkeit mittlerweile bereits zusammen. Sprach- und Verständigungsprobleme wird man weder in Malia noch in Chersonissos selbst haben, Gastronomie und Hotellerie haben sich auf die kosmopolitische Klientel eingerichtet, ein Großteil des Personals spricht mindestens englisch und/oder deutsch. Besonders beliebt ist der Ort für Abitur-, Abschluss-, Gruppen- und Vereinsreisen, nicht selten sieht man auch Junggesellenabschiede auf den Straßen und in den vielen Tavernen.

Das Leben tobt hier direkt am Strand und Meer: Angebote für jeden Geschmack

Neben der breiten, gepflegten und weitgehend verkehrsfreien Uferpromenade mit ihren meist Tag und Nacht gut besuchten Stränden, Bars und Geschäften finden Urlauber auch entlang der nur wenige Hundert Meter südlich gelegenen alten Landstraße von Heraklion nach Agios Nikolaos ein umfassendes Angebot an gastronomischen und touristischen Einrichtungen. Verglichen mit anderen Regionen auf Kreta sind Angebot und Auswahl in Chersonissos zwar riesig, das Preisniveau ist jedoch sowohl für Selbstversorger als auch in der Gastronomie nicht unbedingt ausgesprochen günstig. So verlangen zwar die meisten Diskotheken keinen Eintritt, dafür allerdings häufig höhere Preise speziell für alkoholische (hochprozentige) Getränke. Nichtsdestotrotz finden auch Urlauber mit geringerem Budget griechische und internationale Küche zu akzeptablen Konditionen, alle kulinarischen Klassiker wie Pizza, Pasta, Pommes, Burger und natürlich Gyros-Pita sind an nahezu jeder Straßenecke erhältlich.

Wer Bewegung bevorzugt, ist hier richtig: Tanzen in der Nacht, Wassersport am Tag

Ebenso vielfältig präsentiert sich das beeindruckende Sport- und Freizeitangebot in und um Chersonissos. Wie heutzutage fast überall am Mittelmeer gibt es Tennis und Tauchkurse, Golf und Minigolf, Bootsverleih und Billard, Wasserski und Surfen, Squash und Volleyball sowie diverse Fitesscenter und Wassererlebnisparks zum Teil mit Großrutschen. Auch an Ausflugszielen im Ort selbst und in der näheren Umgebung herrscht kein Mangel. Sehenswert ist das im Jahr 1995 eröffnete und immer zwischen April und Oktober täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnete „Aquaworld Aquarium". Als eines von lediglich drei Aquarien in Griechenland ist es vor allem ein Refugium für von ehemaligen Besitzern ausgesetzte oder verletzte Meeresbewohner und Reptilien. Die Institution kooperiert auch schon seit geraumer Zeit mit der griechischen Gesellschaft zum Schutz der Meeresschildkröten, „Sea Turtle Protection Society of Greece" (STPS).

Museum und Labyrinth, Kloster und Höhle, Quelle und Farm: Viel zu entdecken

Ebenfalls empfehlenswert sind auch die weiteren Freizeiteinrichtungen in bzw. bei Chersonissos auf Kreta, einen gelungenen Urlaub voll und ganz im nassen Element kann man etwa in den beiden Wasserparks „Star Beach Water Park" und „Acqua Plus Water Park" verbringen. Wer sich für die Geografie und Geschichte der Gegend interessiert, sollte dem Freilichtmuseum Lychnostatis mit eigenem Strand, Café und großen Sammlungen aus der Region einen Besuch abstatten. Bei jungen Erwachsenen und Familien mit Kindern gleichermaßen beliebt ist auch der „Labyrinth Theme Park". Dort gibt es neben den mit Motiven aus der griechischen Mythologie geschmückten Gängen und Gärten eine Schautöpferei, Angebote für Bogenschießen sowie einen Streichelzoo mit Hasen, Hühnern, Meerschweinchen, Eseln, Pferden und Ziegen. Klassische Architektur auf Kreta sieht man im Kloster von Vrondisi, ein Treffpunkt der Katzen ist der römische Brunnen in der Fußgängerzone, die Tropfsteinhöhle des Zeus begeistert mit bizarren Formen und die typische Farm „Kritiki Farama" in Potamies bietet lustiges Eselreiten für Eltern und ihre Kinder an.

Eine perfekte Ausgangsbasis für Erkundigungen der nahen und fernen Umgebung

Für einen Aufenthalt auf Kreta ist der Ort also hauptsächlich Aktiv- und Partyurlaubern zu empfehlen. Wer es lieber etwas ruhiger hat, kann jedoch auch ganz in der Nähe, etwa in den beiden kleinen und nur wenige Kilometer entfernten Dörfern Piskopiano und Koutouloufari unterkommen. Durch die sehr gute Verkehrsanbindung von Chersonissos mit dem Rest der Insel kann man von hier aus sowohl mit dem Bus oder mit dem Boot weiter entfernte Ausflugsziele gut, bequem und schnell erreichen. Fahrten in das noch authentische Fischerdorf Sissi oder zur nicht besiedelten Insel Dia, Angeltouren mit einem Glasbodenschiff, Exkursionen zur minoischen Palastanlage von Knossos und zum Palmenstrand von Vai sind ebenso möglich und erschwinglich wie längere Tagestouren mit dem Katamaran über Iraklio nach Santorini.

 

* Links

Alle Links auf dieser Seite, die mit einem Stern gekennzeichnet sind, sind Affiliate Links zu den Buchungsportalen von Check24, Holidaycheck oder Booking.com. Das heist für dich, wenn du ein Hotel über einen dieser Links auf die Buchungsseiten gehst und dort deine Reise buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis deiner Unterkunft oder Reise gleich, es entstehen dir keine Mehrkosten. Genau richtig für dich, wenn du dieses Hotel oder diese Reise sowieso buchen wolltest und uns damit gleichzeitig kostenlos unterstützen möchtest. Das ermöglicht mir, diesen Reiseblog "die-griechischen-Inseln.de" weiter am Leben zu halten.

Vielen Dank für deine Unterstützung!

Kommentar schreiben

Senden