Griechische Inseln

Mykonos-Stadt

Mykonos-Stadt ist die Hauptstadt der Insel Mykonos. In Griechenland ist es üblich, die Hauptorte der Inseln einfach nur als Chora, was so viel wie Dorf bedeutet, zu bezeichnen. Nur wenige Inseln haben einen eigenen Namen für ihre Hauptstadt. Dabei will ich es auch hier belassen. Wenn hier von Chora die Rede ist, ist immer der Hauptort der Insel gemeint.

 

Wenn man sich Mykonos vom Wasser aus nähert, taucht irgendwann an der Küste Chora auf. Die Stadt präsentiert sich mit den leuchtend weißen Häusern wie der Inbegriff der kykladischen Architektur. Unterstrichen wird das noch durch die an vielen Hausfasaden kletternden Bougainvillea, die in ihren leuchtenden Rottönen wie Farbkleckse auf einer Leinwand wirken.

In Chora und auf Mykonos treffen Welten aufeinander. Auf der einen Seite ist die Tradition noch lebendig, auf der anderen Seite hat die Moderne Einzug gehalten. Man trifft überall auf Kontraste zwischen Moderne und Tradition.

Besuche die engen Gassen einer kykladischen Stadt mit den malerischen Kirchen und Kapellen und fühle dich wie in einem Märchenland. Die kleinen Boote, die im Hafen auf den Wellen tanzen, und die Wellen, die an die Felsen schlagen versetzen dich sofort in eine Urlaubsstimmung.

Bei dem Bummel durch Chora findest du viele Geschäfte, Souvenier-Shops, Tavernen und Cafés. Setze dich in ein Café und genieße die Atmosphäre. Nach einer Weile fühlt man sich entspannt und angekommen. Nur in der Hauptsaison ist Chora völlig überlaufen. Wenn du die Stadt genießen willst, komme in der Nebensaison. Es lohnt sich.

Besuchen sollte man auf jeden Fall Little Venice, einen Stadtteil direkt am Meer. Hier stehen die Häuser direkt am Wasser und bei etwas Seegang werden sie schon mal nass. Hier kann man herrlich zu Abendessen und den Sonnenuntergang mit seinen vielen Farben genießen.

Chora kommt nie zur Ruhe. Es herrscht zu jeder Tages- und Nachtzeit Leben in der Stadt. Am Tag laufen viele Touristen durch die engen Gassen. Entweder Urlauber von der Insel oder Touristen von den Kreuzfahrtschiffen, die hier fast täglich anlegen.

Sie haben sicherlich schon das bekannteste Bild von Mykonos gesehen: die Windmühlen aus dem 16. Jahrhundert befinden sich auf einem Bergrücken hinter der Stadt. Von hier hat man einen unvergleichlichen Blick auf Chora, die Ägäis und die Küste der Insel. Muss man gesehen haben.

In Chora gibt es einige interessante Museen für diejenigen die sich für Geschichte und Archäologie begeistern können. Dazu gehören zum Beispiel das archäologischen Museum, „Lena’s House“ und das „Nautical Museum“ sowie das Museum über die Folklore von Mykonos.

Auf Mykonos und in Chora leben zahlreiche in- und ausländische Künstler. Somit gibt es auch zahlreiche Galerien, die man Besuchen kann. Es ist für jeden Geschmack der richtige Künstler dabei.

Mit TUI nach Mykonos-Stadt auf Mykonos. Weitere Angebote, auch anderer Veranstalter, zur Insel Mykonos findest du unter Deine Reise im oberen Menü oder hier, direkt in Mykonos-Stadt.

 

* Links

Alle Links auf dieser Seite, die mit einem Stern gekennzeichnet sind, sind Affiliate Links zu den Buchungsportalen von Check24, Holidaycheck oder Booking.com. Das heist für dich, wenn du ein Hotel über einen dieser Links auf die Buchungsseiten gehst und dort deine Reise buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis deiner Unterkunft oder Reise gleich, es entstehen dir keine Mehrkosten. Genau richtig für dich, wenn du dieses Hotel oder diese Reise sowieso buchen wolltest und uns damit gleichzeitig kostenlos unterstützen möchtest. Das ermöglicht mir, diesen Reiseblog "die-griechischen-Inseln.de" weiter am Leben zu halten.

Vielen Dank für deine Unterstützung!

Kommentar schreiben

Senden